Anthozoa


Anthozoa
Anthozoa, Korallenpolypen, Blumenpolypen, etwa zwei Drittel der rezenten Arten umfassende, marine Klasse der Cnidaria ohne Medusengeneration, deren Polypen einzeln oder in Tierstöcken leben, die hoch komplex sind, unterschiedliche Skelettstrukturen zeigen und als Kolonien die Korallenriffe aufbauen. Sie leben häufig in Symbiose mit einzelligen Algen. Die Unterklasse Hexacorallia ist durch sechs in den Gastralräum vorspringende Septen (Mesenterien) gekennzeichnet, die auch in Vielfachen von sechs auftreten können. Solitär leben die auch in Nord- und Ostsee vorkommenden Actiniaria (Seeanemonen), z.B. Actinia equina. Der Hauptteil der Korallenriffe wird durch die stockbildenden Madreporaria aufgebaut, die Kalk als Exoskelett sezernieren. Die Vertreter der Unterklasse der Octocorallia (z.B. Edelkoralle Corallium, die zu Schmuck verarbeitet wird) haben acht Septen. Neben dem Exoskelett kommt ein von der Mesogloea aufgebautes Innenskelett aus Kalk und Hornsubstanz vor, das den Tierstock stützt.

Deutsch wörterbuch der biologie. 2013.